Atom-Castor Demonstrationen in Frankreich und Deutschland

EmailFacebookTwitterPrintFriendlyGoogle+LinkedInBlogger PostWordPressin weitere Soziale Netzwerke verteilen

AKTUELL 6.11.2010 12 Uhr
1276 Menschen besetzen CASTOR-Gleise in der Nähe von Berg

Zur Stunde befinden sich 1276 Menschen auf den CASTOR-Gleisen in der Nähe des rheinland-pfälzischen Berg. Anzeichen für Umleitung des CASTOR-Zuges über Kehl. 2176 Menschen ist es gegen 11:45 Uhr gelungen, die Polizeiabsperrungen zu überwinden und auf die CASTOR-Gleise im pfälzischen Berg zu gelangen. Die DemonstrantInnen wurden bislang mehrmals durch die Polizei aufgefordert, die Besetzung zu beenden. Die Polizei trifft derzeit Vorbereitungen für die Räumung der Blockade, es gibt jedoch noch keine Anzeichen dafür, dass die Räumung unmittelbar bevorsteht. Seit 12 Uhr wird nach vorliegenden Informationen in der Umgebung des Kehler Bahnhofs die Bahnstrecke durch massive Polizeikräfte überwacht.
„Diese Anzeichen deuten darauf hin, dass der CASTOR-Zug möglicherweise über die Bahnstrecke Kehl – Karlsruhe umgeleitet wird“, so ein Sprecher der südwestdeutschen Anti- Atom-Initiativen. „Damit könnte der CASTOR-Zug zum ersten Mal in der Geschichte der Atommülltransporte aufgrund einer Protestaktion seine Fahrtroute ändern müssen. Wir sehen dies als großen Erfolg unserer Proteste“, so der Sprecher weiter.

Ab dem 5./6. November ist es wieder soweit. Mit Entschlossenheit, viel Energie und Kreativität wird beim Castor-Transport aus La Hague nach Gorleben für den sofortigen Ausstieg aus der Atomkraft demonstriert werden. Von zentraler Bedeutung sind die Aktionen im Wendland – wer immer es einrichten kann, ist aufgefordert, spätestens ab dem Wochenende 5./6.11. dort zu sein, bei der Großdemonstration in Dannenberg am 6. November und bei den vielfältigen, massenhaften Protestaktionen gegen den Castor in den Tagen danach.
Aber: Auch im Südwesten, nahe der deutsch-französischen Grenze, wird es eine große gemeinsame Aktion zivilen Ungehorsams und Protests geben. Mit einer großen, gemeinsamen Gleisbesetzung werden wir schon im Südwesten den Castor stoppen! Sei dabei, demonstriere, blockiere!

http://www.castor-suedblockade.de/

2 comments for “Atom-Castor Demonstrationen in Frankreich und Deutschland

  1. besorgter Demokrat
    7. November 2010 at 14:25

    Wo Recht zu Unrecht wird, wird Widerstand zur Pflicht!
    Merkel und Westerwelle haben den Atomkonsens in einem im Bundestag durchgepeitschten -rechtswidrigen- Verfahren vor wenigen Tagen aufgekündigt.
    Den Bundesrat glauben sie -wieder rechtswidrig- ganz ausschalten zu können.
    Artikel 20 Absatz 4 Grundgesetz bestimmt für diesen Fall:

    „Gegen jeden, der es unternimmt, diese Ordnung zu beseitigen, haben alle Deutschen das Recht zum Widerstand, wenn andere Abhilfe nicht möglich ist.“

    Artikel 20 Absatz 2 Grundgesetz und Artikel 146 Grundgesetz beachten Merkel und Westerwelle grundgesetzwidrig ohnehin nicht, das Recht des deutschen Volkes auf Abstimmungen.
    Merkel und Westerwelle dienen den Atomkonzernen, Hoteliers und ihren eigenen finanziellen Interessen (Koch (Bilfinger-Berger), Schröder (Gazprom) usw.).
    Den Bürgern Deutschlands hilft hier nur massiver Widerstand gegen die Konzerne und ihre Helfer in den Regierungen.
    Der Widerstand der Bürger ist daher legitim und legal.

    Merkel und Westerwelle handeln illegitim und zunehmend grenzwertig, nach Überzeugung vieler Bürger illegal.

  2. 5. November 2010 at 19:48

    Der Castor rollt wieder. Er ist kurz nach seinem Start in Frankreich von Atomkraftgegnern aufgehalten worden. In der Nähe von Caen in der Normandie hätten sich vier Atomkraftgegner an die Gleise gekettet, sagte ein Polizeisprecher. Insgesamt seien rund 30 Aktivisten an der Aktion beteiligt.
    Das wird wieder ein sehr teurer Transport. Ich frage mich nur, wer zahlt diesen. Die AKW Betreiber oder wieder der Steuerzahler?

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *